© Dirk Stettner IMPRESSUM - DATENSCHUTZ

  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon

FRAGEN AN MICH UND MEINE ANTWORTEN

Abgeordnetenwatch: Thema Sport: hier: Sportfläche am Kreiskulturhaus

Frage zum Thema Medien, Kultur und Sport 23.08.2011 Von: I.B. Hallo Herr Stettner,

das Sportstudio und Fitnessstudio Dokan in Berlin Weißensee platzt aus allen Nähten, trotzdem steht es seit diversen Jahren für das harmonische Miteinander unterschiedlicher Generationen. Ich bin nicht mehr die Jüngste, fühle mich aber noch sehr fit und möchte weiter Sport in Weißensee treiben.

Dem Berliner Abendblatt konnte ich entnehmen, Sie und Ihre Fraktion möchten, dass die leer stehende Sportstätte am Weißen See in der Berliner Allee 127 wieder eine Sporthalle wird und eventuell durch Dokan betrieben werden könnte. Wie soll das gehen? Ich denke , dass das Land Berlin alles verkaufen soll? Die Idee, hier könnte zum Beispiel eine Beachvolleyballanlage entstehen, ein Kinderspielplatz gebaut werden und auch neue Angebote wie Nordic Walking oder ein Lauftreff möglich wären...klasse. Ihr direkter Konkurrent schreibt im www, nach allem, was er höre, geht es mit dem Volkshaus in Weißensee weiter und es soll damit zu rechnen sein, dass noch in diesem Jahr wieder Leben ins Haus kommt. Ist das Volkshaus getrennt von der leer stehenden Sportstätte am Weißen See zu betrachten? Vielen Dank.

Berlin -Antwort von Dirk Stettner Sehr geehrte Frau B.,

das ganze Gelände um das ehemalige Volkshaus bis zur Sporthalle ist ein Filetstück in Weißensee - direkt am Park, bestens angebunden. Leider liegt es seit vielen Jahren brach, weil sich der rot-rot geführte Bezirk darum nicht bzw. sehr schlecht gekümmert hat. Wir haben uns immer dafür eingesetzt, dass an diesem besonderen Standort endlich wieder etwas sinnvolles für Weißensee passiert. Hier muss eine Nutzung Einzug finden, die den Weißenseern und allen Gästen Freude macht. Ich bin selber beruflich auch Immobilienentwickler und kann somit gut verstehen, dass der interessierte Blick vieler Immobilienexperten auf diesem schönen Stück Erde liegt. Aber hier darf nicht einfach eine Wohnbebauung stattfinden sondern sollten kulturelle, sportliche und soziale Nutzungen Einzug finden. Deswegen unterstütze ich das Interesse des Dokan, einer anerkannten, erfolgreichen und sehr familienfreundlichen Einrichtung in Weißensee, in der Sporthalle sportliche Angebote für den Bezirk zu etablieren.

Ich zitiere aus dem vom zuständigen Ausschuss befürworteten Konzept:

"Der Dokan Sportclub bietet seit 1999 in der Pistoriusstraße 4 in Berlin Weißensee sowohl Kindern ab 2 Jahren, die Drang nach Spiel und Bewegung haben, als auch Erwachsenen viele Möglichkeiten körperlich aktiv zu werden. Das Angebot reicht vom umfangreichen* *Kursprogramm, über ein von den Krankenkassen unterstütztes Rehasportprogramm bis zum Fitnesstraining an modernsten Geräten.* *Zwei Punkte sind besonders erwähnenswert, da sie für die positive Wahrnehmung des Dokan Sportclubs in der Öffentlichkeit verantwortlich sind:"

  • Wir betreuen die ganze Familie, vom Kleinkind über die Eltern bis zu den Großeltern. Für jede Altersklasse haben wir ein spezielles Angebot. So können Eltern in aller Ruhe Sport treiben, derweilen kümmert sich das Team des Dokan Sportclubs liebevoll um die Kinder.

  • Der Verein "Dokan in Berlin e.V." gehört zu den erfolgreichsten Karatevereinen Deutschlands. Unter Anleitung von Landestrainer Guido Wallmann wird bei uns sowohl Breitensport als auch Leistungssport betrieben. Unsere Athleten vertreten Berlin und Deutschland erfolgreich auf Europa-und Weltmeisterschaften. Unsere Spitzenathleten sind Vorbild und Inspiration für den Nachwuchs und animieren Kinder und Jugendliche zu einer aktiven und sinnvollen Freizeitgestaltung.Mit der Eröffnung des neuen Sport- und Gesundheitszentrums am Weißen See wollen, wir sowohl an die Tradition des Standortes als ehemalige Sportstätte als auch an das erfolgreiche Konzept des Dokan Sportclubs als Sport- und Begegnungsstätte für sportbegeisterte Familien aus Berlin-Weißensee anknüpfen.

Vitale Menschen suchen nach Möglichkeiten, sich körperlich zu betätigen. Das Sport- und Gesundheitszentrum greift dieses Bedürfnis auf. Mit dem Dokan Sportclub am Weißen See und seiner besonderen Lage am Park können wir jedoch mehr erreichen. Wir werden* *einen Ort mit einladendem Ambiente, freundlichen Mitarbeitern und vielfältigen Angeboten schaffen, der nicht nur den Körper, sondern auch Geist und Seele inspirieren wird. Das Gelände am Weißen See wird jedoch nicht nur ein attraktiver Anlaufpunkt für die Anwohner, sondern auch ein Ort, an dem neue Arbeitsplätze für unseren Bezirk entstehen werden.

Grundlage für das Vorhaben ist meine seit 12 Jahren bestehende wirtschaftlich erfolgreiche Tätigkeit als Unternehmer im Sport in Berlin-Weißensee. Mein Vorhaben kombiniert Kontinuität und Vision mit klarer betriebswirtschaftlicher Berechnung und Analyse durch mich und meine Berater.*

2. Produkt/Dienstleistung Schwerpunkt der Anlage wird ein vielfältiges Sport- und Bewegungsangebot sein, welches die hervorragenden Indoor,- sowie Outdoormöglichen des Standortes nutzt. Um uns von anderen Anbietern zu unterscheiden, setzen wir auf die effektivsten und innovativsten Programme, die eine langandauernde Freude an Sport und Gesundheit garantieren. Ein wichtiger konzeptioneller Bestandteil wird die Verknüpfung von Angeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sein.*

2.1. Angebotsschwerpunkte: Sport- und Bewegung für Kinder

• vielfältiges Kursprogramm aus unterschiedlichen Power- und Entspannungskurse

• Zentrum für Breiten- und Leistungssport im Karate

• kreative Anlaufstelle für den Bereich Tanz für Künstler aus Berlin

• Training von Muskulatur und Herz-Kreislauf als Gruppen- und Individualtraining

• Ernährungsprogramme inkl. Kochschule

• Angebote für körperliche Entspannung und Erholung

• Sportbar, mit allen Produkten für sportlich Aktive


Im Bereich Weißensee/Pankow wäre eine Anlage mit diesem Angebotsspektrum einzigartig. Die Kombination von Lage am Weißen See, einladendem Ambiente, Angeboten im Außenbereich und den umfangreichen Programmen im Innenbereich sind wichtige Erfolgsfaktoren.

Die Umsetzung dieses Konzepts an diesem Standort wäre ein Gewinn für alle Weißenseer. Bevor ich mich entschieden habe, das zu unterstützen, habe ich mich vor Ort genau im Gespräch mit Herrn Wallmann über seine Ziele informiert:

www.cduweissensee.de

Die Kombination einer sportlichen Nutzung in der Sporthalle und einer sozialen und kulturellen Nutzung des Volkshauses wäre der richtige Mix für Weißensee. Dafür werde ich mich weiter einsetzen.

Viele Grüße, Ihr Dirk Stettner