© Dirk Stettner IMPRESSUM - DATENSCHUTZ

  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon

JETZT HÄNGT ES NUR NOCH AM GELD!

Ampel Rennbahn / Gustav-Adolf-Straße

Gelungene Sachpolitik ist fast immer Teamarbeit. So auch hier: Die von uns im Wahlkampf geforderte Ampel an der Rennbahnstraße /Ecke Gustav-Adolf-Straße hat die nächste Hürde genommen.

Also haben wir dieses Thema im August 2011 erst einmal im zuständigen Ausschuß eingebracht und diskutiert. Dort konnte sich unsere CDU-Fraktion nicht durchsetzen, da die anderen Parteien der Meinung waren, die vorhandene Mittelinsel sei ausreichend - wer da schon einmal mit Kinder gestanden hat und die Rennbahnstraße überqueren wollte, kann dies kaum nachvollziehen. 

Deshalb haben wir dieses Anliegen weiter in die BVV eingebracht und dort fand es Zustimmung, so dass nun das Bezirksamt und danach der Senat sowie die Verkehrslenkung Berlin (VLB) entscheiden mussten, ob eine Ampel an dieser Stelle sinnvoll sei.

Nun ist die Antwort dieser Prüfung da und unsere Forderung nach einer Ampel an dieser Stelle wird bestätigt! Sachlich ist der Bedarf also festgestellt und nun müssen wir noch auf die Bereitstellung der Gelder für diese Ampel warten bzw. dafür werden, dass dies möglichst schnell passiert.

Wir dürfen also guter Hoffnung sein, dass dieser sehr gefährliche Verkehrspunkt bald entlastet wird und zwar zum Vorteil der Kinder, Fußgänger und auch Autofahrer, die sich an der Gustav-Adolf-Straße die Räder in den Bauch stehen, wenn sie auf die Rennbahnstraße einbiegen wollen.

Herzlichen Dank an alle, die bis hierhin mitgeholfen haben: Unsere CDU Fraktion mit unserem Fraktionsvorsitzenden Johannes Kraft, unserem Stadtrat Dr. Torsten Kühne, dem Senat und der VLB sowie natürlich den Sportvereinsmitgliedern und Anwohnern, die uns immer unterstützt haben.

Es ist schon ein bisschen verrückt, wie lange die Umsetzung einer solchen vergleichsweise kleinen Maßnahme dauert. Wenn wir es aber hinbekommen bevor ein schwerer Unfall passiert, hat sich jede Minute gelohnt.