Presse - Berlin - eine Stadt in Turbulenzen

Kolumne - Berliner Morgenpost


Hier trifft Christine Richter in Ihrer Kolumne in der Berliner Morgenpost den Nagel genau auf den Kopf. Es geht beispielgebend um den grünen Stadtrat Florian Schmidt, insgesamt um die Denke der rot-rot-grünen Exekutive:

„Solche Berichte, die es auch über andere Verwaltungen in Berlin gibt, machen mich immer ratlos. Man verweigert doch nicht das Gespräch. Man muss nicht alles umsetzen, was ein Investor möchte. Selbstverständlich nicht. Aber man muss doch als Politiker, der einen Amtseid abgelegt hat, sich für das Wohl der Stadt und ihrer Bürger einzusetzen, alles versuchen, damit in der Stadt investiert wird. Das schließt Gespräche und die Suche nach Kompromissen ein. Wenn man aber Investoren für böse Kapitalisten hält, wenn man „bürgerlich“ inzwischen wie ein Schimpfwort benutzt, handelt man wie dieser Stadtrat.“


Zum Artikel der Berliner Morgenpost gelangen Sie HIER.

© Dirk Stettner IMPRESSUM - DATENSCHUTZ

  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon