© Dirk Stettner IMPRESSUM - DATENSCHUTZ

  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon

SPORTSTÄTTE AM WEISSENSEE – SPORTLICHE NACHNUTZUNG ERMÖGLICHEN

Seit Jahren bemüht sich die CDU darum, die Sportstätte am Weißen See, Berliner Allee 127, dauerhaft zu erhalten.


Der damalige Antrag der CDU Fraktion in Pankow 23.03.2005 lautete schon: " Betreff: Sportstätte am Weißen See erhalten".

Zitat Dirk Stettner: "Mit dem Dokan stellen wir qualitativ hochwertige Sportangebote für die ganze Weißenseer Familie sicher."

Guido Wallmann (Dokan) + Dirk Stettner (MdA)

Berlin Weissensee - Antrag 2005 CDU Fraktion Die BVV möge beschließen: Das Bezirksamt wird ersucht, die Sportstätte am Weißen See, Berliner Allee 127, die vom Sportverein Blau – Gelb Berlin e.V. intensiv in verschiedenen Sportarten genutzt wird, dauerhaft zu erhalten. Begründung:Das Bezirksamt will die o.g. Sportstätte mit der Begründung baulicher Unterhaltungsprobleme schließen. Der Landessportbund will diesem Begehren nicht folgen, und dass ist gut so. Durch differenzierten gestaffelten Einsatz finanzieller Mittel aus dem Schul – und Sportstättensanierungsprogramm des Senats von Berlin (in 2005 ca. 4 Mio. €) kann die Schließung vermieden werden. Die Sanierung sollte mit der Reparatur bzw. der Erneuerung der Heizungsanlage beginnen. 2012 gab es einen neuen Antrag: "Betreff: Sportstätte am Weißensee – sportliche Nachnutzung ermöglichen" Ursprungsinitiator: Fraktionen CDU, SPD, Bündnis90/Die Grünen, Linksfraktion In der  Vorlage zur Kenntnisnahme für die Bezirksverordnetenversammlung gemäß § 13 BezVG im 2. Zwischenbericht steht nun unter Anderem"...Nach Auswertung der beiden Angebote in der ersten Januarwoche hat sich das Bezirksamt Pankow für den Bewerber von „Dokan Sportclub“/Dokan in Berlin e. V. entschieden, da die konzeptionellen Ausführungen zum Sportbetrieb und hinsichtlich der erforderlichen Sanierung des Gebäudes stärker überzeugen konnten. Der Fachbereich Immobilienverwaltung der SE Facility Management wird nun mit den vorbereitenden Arbeiten für den Erbbaurechtsvertrag beginnen und Vertragsverhandlungen aufnehmen." Wir wünschen viel Erfolg!   www.berlin.de/ba-pankow/bvv-online/vo020.asp?VOLFDNR=3257&options=4